Pflegeversicherung

Wer den Alltag wegen Krankheit oder Behinderung nicht alleine bewältigen kann, ist auf Hilfe angewiesen und damit pflegebedürftig. Eine private Pflegeversicherung erbringt Geld- oder Sachleistungen, um die erforderliche Pflege zu gewährleisten.

Pflegeversicherung

Wichtig und unumstößlich:

  • Die Pflegepflichtversicherung deckt nur einen geringen Teil der wahren Kosten ab! Nicht gedeckte Kosten von mehr als 1.000€ sind somit keine Seltenheit
  • die wahren Kosten werden steigen, die Leistungen der Sozialen Pflege sicherlich nicht.
  • Pflegebedürftigkeit ist keine Frage des Alters
  • Pflegebedürftigkeit ist keine Frage von beruflicher oder sozialer Stellung
  • Pflegebedürftigkeit kann eine Existenz einer Person oder Familie zerstören! Existenzielles Risiko 

Heute haben wir noch 2 Arbeitende auf einen Altersrentner, morgen wird es nur noch einer sein, der für den Rentner das Geld verdient

Selber rechnen unter: https://www.destatis.de/bevoelkerungspyramide/

Warum eine Private Pflegezusatzversicherung wichtig ist!

warum-eine-private-pflegeversicherung-wichtig-ist

 

Was verstehen Sie unter Lebensqualität?

Gesundheit

Selber Entscheidungen treffen?

Finanzielle Freiheit

Auto und Haus

Sind es nicht auch folgende Dinge oder gerade diese?

Selber essen können

Selber sich waschen können

Selber einkaufen gehen

Ohne Hilfe die Wohnung verlassen und wieder aufsuchen

Den eigenen Willen äußern - Vorsorgevollmacht & Patientenverfügung

Mögliches Beispiel für wahre Kosten eines Pflegedienstes für Pflegestufe I inkl. Demenz

LK 2 - Kleine Morgen- oder Abendtoilette 13,60 € kleine!

LK 9 - Hilfestellung beim Verlassen

und Wiederaufsuchen der Wohnung

16,50 €

nicht 3h

Spaziergang!

LK 6 - Hilfe bei der Nahrungsaufnahme

8,44 €

nur

Mittagessen

                                                            täglich 38,44 €  
                                                            monatlich 1.153,20 €  
Gesamtkosten 1.153,20 €  
Anteil der sozialen Pflegeversicherung 665,00 €  
daraus resultierende Eigenbeteiligung 488,20 €  

 

 

Mögliches Beispiel für stationäre Pflege:

Quelle: http://www.aok-pflegeheimnavigator.de/

Beispielrechnung: Aufstellung der monatlichen Gesamtkosten bei Pflegebedürftigkeit:

 

Pflegestufe

I II III IV V

Eigenanteil Heimbewohner

2.137,94 € 1.898,51 € 1.898,51 € 1.898,51 € 1.898,51 €

- Rente

- 850,00 € - 850,00 € - 850,00 € - 850,00 € - 850,00 €

Kosten (ohne Betreuer)

1.287,94 €      1.048,51 €
     1.048,51 €      1.048,51 €      1.048,51 €

evtl. staatlich bestellter Betreuer

350,00 € 350,00 € 350,00 € 350,00 € 350,00 €

evtl. zusätzliches Taschengeld

für Geburtstage / Eigenverwendung usw.

200,00 € 200,00 € 200,00 € 200,00 € 200,00 €

Gesamtkosten

1.837,94 € 1.598,51 €
1.598,51 €  1.598,51 €  1.598,51 € 

 

 

Leider kann man die Gesetzliche Pflegeversicherung nur als Teilkasko-Versicherung sehen!

Mit einer Privaten Pflegeversicherung kann man sich Vollkasko versichern.

Dazu gibt es verschiedene Varianten einer privaten zusätzlichen Pflegeversicherung:

  • Pflegetagegeld
  • Pflegekosten
  • Pflegerente

Bevor Sie eine solche Pflegeversicherung zusätzlich abschließen, sollten Sie sich die Unterschiede erklären lassen.

 

Fragen Sie nicht Ihren Arzt oder Apotheker ,

sondern Ihren Versicherungsmakler!

Unser Rückrufservice oder +49 (0) 81 65 90 99 35 0 anrufen