Ein Versicherungsvergleich auf Onlineportalen  hat Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • Man kann sich schnell einen Überblick online verschaffen
  • Höhe der Beiträge
  • kurze Übersicht über die Leistungen
  • Informationen über den Anbieter
  • Anonymität durch den Nutzer

Nachteile

  • Ratings haben nicht immer eine hohe Aussagekraft, da jeder Kunde andere Kriterien haben kann
  • Leistungsunterschiede mit nicht allen Details
  • Angaben sind zu allgemein
  • individuelle Wünsche des Nutzers evtl. nicht berücksichtigt
  • Beiträge können sich ändern, wenn man alle vertragsrelevanten Details angibt (z.B. Berufsunfähigkeit, Private Krankenversicherung, Kündigung durch Versicherer)

Unser Tipp:

Lassen Sie sich von uns beraten, bevor manche Details nicht berücksichtigt werden, die dann zu Beitragserhöhungen führen, bzw. Eintragungen in verschiedene Verzeichnisse nach sich ziehen und Sie dadurch später Nachteile haben.

Steuerliche Aspekte:

Die Unterschiede bei einem Versicherungsvergleich werden oftmals nicht durchleuchtet, da es um ein bestimmtes Produkt beim Versicherungsvergleich geht. Beispielsweise vergleicht man nur Produkte in einer bestimmten Form der Altersvorsorge, z.B. eine Fondsgebundene Rentenversicherung. Dann werden nur Angebote von verschiedenen Versicherern zu diesem Thema verglichen, aber die steuerlichen Hintergründe meist nicht.

Ganz besonders bei der Altersvorsorge sollten Sie die Unterschiede nicht nur in der Ansparphase kennen, sondern auch, wenn es um den Grund geht, warum Sie diese überhaupt machen, also zur Rentenphase. Hier gibt es ganz große Unterschiede zwischen den verschiedenen Altersvorsorge-Schichten. Gerne kann man hier auch einen Steuerberater (auch den eigenen) einbeziehen, wenn Sie das wünschen.

Beispielsweise auch bei der Berufsunfähigkeitsversicherung. Hier gibt es ganz erhebliche Unterschiede, ob man die Berufsunfähigkeit über eine Private Vorsorge absichert, oder als Zusatzversicherung in eine Basisrente (Rüruprente) bzw. in einer Betrieblichen Altersvorsorge.

Bei der Betrieblichen Altersvorsorge kommt ein weiterer Aspekt hinzu, wenn bei einem Arbeitsplatzwechsel der neue Arbeitgeber diese Form nicht anbietet. Dann erlischt Ihr Versicherungsschutz und Sie müssen evtl. einen neuen Vertrag abschließen (mit neuem Eintrittsalter und erneuter Gesundheitsprüfung). Gefahr von höheren Beiträgen ist vorprogrammiert.

Unser Rückrufservice - kostenloses Erstgespräch!

Kontakt Armin Ammer Versicherungsmakler Finanzmakler Honorarberater

Wünschen Sie einen Rückruf?

Schreiben Sie uns hier! Hier geht´s zum Live Chat!

← Voriger Schritt

Danke für Ihre Email!
Wir werden diese so schnell wie möglich beantworten.

Bitte geben Sie einen Namen, eine gültige Emailadresse sowie Ihre Frage ein.

Powered by LivelyChat
Powered by LivelyChat Verlauf löschen